Liebe Eltern, liebe SchülerInnen,

die ersten vier Wochen des Schuljahres sind um und nach einigen wichtigen Besprechungsterminen können wir nun in den Schulnachrichten folgendes berichten:

Sicher interessiert alle am meisten, wann der Umzug in den Neubau stattfinden wird. Ende Oktober, genauer am 27./28. September ist es endlich soweit! Damit die Zeit gut genutzt werden kann machen die 3.Klassen am 27. Einen Wandertag in Sutthausen, passend zum Sachunterrichtsthema. Dann haben die Regiebetriebe der Stadt schon mal etwas Platz gewonnen um zu starten. Auch vor dem Umzug werden schon Kartons gepackt… Damit alle auch SchülerInnen auch das Gefühl des Neuen auskosten können werden in den Herbstferien auch die Räume der jetzigen 2. Klassen renoviert.

Das neue Mobiliar wird ebenfalls auf alle acht Klassen verteilt und nicht nur in den sechs neu entstandenen Räumen.

Im Kollegium haben wir uns um die Raumverteilung viele Gedanken gemacht. Es war uns wichtig, dass die Jahrgänge auf jeden Fall benachbart sind um auch die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit nutzen zu können.

Ein wahres Schmuckstück werden die neuen Toiletten! Nachdem Frau Köhler und Frau Gotlib in der Projektwoche vor einem Jahr mit den Kindern Mosaike angefertigt haben sind diese nun vom Fliesenleger liebevoll eingearbeitet worden.   

Vielen Dank den Kolleginnen, aber auch Herrn Rauß als Architekten, der sich darauf eingelassen hat und die Kinderkunst sehr gelungen integriert hat.

Die Mobilklassen werden gegen Ende November unseren Schulhof verlassen und der Untergrund ein wenig aufbereitet werden, denn es wird ja auch wieder Weihnachtsmarkt werden…

Auch die Außenanlagen wachsen Stück für Stück, die Birke ist gerettet und hat sogar ein Podest bekommen um Auftritte im grünen Klassenzimmer zu ermöglichen.  Zum Frühjahr, in der Pflanzzeit, wird die Begrünung weiter voranschreiten. Leider ist das Klettergerüst vor dem Schulgarten so in die Jahre gekommen, dass es „abgängig“ ist. Aber die Kinder genießen zur Zeit die Sandlandschaft und es wird auch ein neues Spielgerät geben…

So, nun noch einige Informationen ohne Neubaubezug.

Sofort nach dem Umzug freuen wir uns auf eine Lesung von Werner Färber. Dieser Autor schreibt für Leser der verschiedenen Altersstufen. In den Klassen werden wir uns auf seinen Besuch vorbereiten und dann hoffentlich im November in Sutthausen das Lesefieber entfachen. Möglich wir eine solche Veranstaltung durch die Unterstützung des Fördervereins, der auch dankenswerterweise einen großen Teil der Organisation übernommen hat. Unterstützung bekommen wir auch für den Besuch des Weihnachtsmärchens „Robin Hood“ im Stadttheater, das dieses Jahr alle Kinder der Schule besuchen- am Nikolaustag!

Eine optimale Lösung für die fehlenden Hortplätze konnte nicht gefunden werden. Die angebotene „Sonstige Tagesbetreuung“ findet auf Grund zu geringer Anmeldungen nicht statt. Der Schulvorstand ist mit der Stadt Osnabrück im Gespräch und wird Sie über Ergebnisse informieren.

An das Kinderhaus in Kenia konnten wir Mitte August einen Betrag von 2650 € als Teilbetrag des Sponsorenlaufes weitergeben. Die frisch gewählten Schulsprecher haben dies mit Freude und einer treffenden kleinen Rede übernommen. Allen UnterstützerInnen des Laufes an dieser Stelle ein ganz dickes Danke-schön! Es war sehr beeindruckend, mit welcher Energie die Kinder sich eingesetzt haben, sowohl beim Lauf als auch bei der Sammlung der Sponsorengelder!

Einfach klasse !!!