Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

in den letzten Wochen sinken die Infektionszahlen, das ist sehr erfreulich. Der Lockdown wirkt. Wir sind aber noch nicht am Ziel, deshalb werden die Maßnahmen weiter verlängert. Darauf haben sich die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin gestern geeinigt.

In dem Gespräch wurde auch deutlich, welche Bedeutung Schulen und Kitas haben. In Niedersachsen können Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, der Förderschulen für Geistige Entwicklung, der Abschlussklassen und des Abiturjahrgangs bereits seit vier Wochen im Szenario B zur Schule gehen. Sie haben dadurch die Möglichkeit, gemeinsam zu lernen und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Lehrkräfte zu treffen. Andere Bundesländer wollen diesen Weg nun auch gehen und planen jetzt eine ähnliche Öffnung derSchulen.

Für die Schulen in Niedersachsen ändert sich im Februar nichts. Es bleibt bei der bisherigen Regelung. Wenn Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht abgemeldet haben, kann es weiterhin zu Hause lernen. Wenn Sie aber möchten, dass Ihr Kind wieder im Wechselunterricht zur Schule geht, ist auch das möglich.

Wenn die Infektionszahlen weiter sinken, wollen wir im März weitere Schülerinnen und Schüler zurück in die Schule holen. Vor den Osterferien sollen möglichst alle im Szenario B unterrichtet werden.

Nach den Osterferien soll der neue Stufenplan der Landesregierung gelten. Er wird zurzeit noch abgestimmt. Fest steht aber: Die Inzidenzwerte, bei denen die einzelnen Maßnahmen greifen, werden deutlich niedriger sein. Damit reagieren wir auf die Unsicherheit im Hinblick auf die Virusmutationen. Es ist gut, hier vorsichtig zu sein. Genaue Informationen zum Stufenplan erhalten Sie rechtzeitig.

 

Hier die Zusammenfassung unserer Planungen:

Phase 1 -Februar:

  • Szenario B für Grundschulen, Förderschulen GE, Abschlussklassen und Abiturjahrgänge – mit Aufhebung der Präsenzpflicht
  • Szenario C für alle anderen

 

Phase 2 -März:

  • Szenario B für weitere Schülerinnen und Schüler

 

Phase 3 – nach den Osterferien:

Stufenplanmit Inzidenzwerten

 

Wir haben für die Schulen inNiedersachsen außerdem ein großes Paket an Maßnahmen für das zweite Schulhalbjahr zusammengestellt. Sie finden eine Übersicht im Anhang. Auch hier gibt es nach und nach weitere Informationen in den nächsten Wochen.

 

Für heute wünsche ich Ihnen alles Gute, kommen Sie gut durch den Lockdown und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Unterrichtsausfall die ganze restliche Woche 

vom 10.-12.02. in der Stadt Osnabrück!

 

 

Für die Schülerinnen und Schüler findet Distanzlernen statt.

Als Eltern werden Sie von der Klassenlehrerin per Mail näher informiert.

 

Eine Betreuungsmöglichkeit wird in dringenden Fällen vorgehalten.

Diese Betreuung entspricht nicht der normalen Anmeldung für die Notbetreuung (Gruppenwechsel A/B),    

Verkehrssituation an der Hauptkreuzung in Sutthausen

(Hermann-Ehlers-Str/ Malberger Str)

 

Bitte beachten Sie, dass durch die Baustelle vor der Turnhalle zur Umgestaltung der Bushaltestelle die Kreuzung auch für Fußgänger eine andere Wegeführung hat.

Die Maßnahme wird mindestens bitte Mitte März andauern.

Wenn Ihr Kind auf seinem Schulweg von der Kreuzung betroffen ist, üben Sie bitte unbedingt mit ihrem Kind die jetzige Wegeführung. Es ist für Grundschulkinder nicht auf den ersten Blick zu verstehen, wie sie gehen müssen.

Die problematische Ampelschaltung ist behoben worden.

Entwurf  des Ministers für die Zeit ab dem 15.02.2020

 

Liebe Eltern,                       

der Entwurf des Ministers sieht für die Grundschulen bis zu den Osterferien Wechselunterricht vor.

Danach sollen die Maßnahmen der Inzidenzzahl angepasst werden. Dazu wird ein differenzierter Plan in mehreren Stufen vorgeschlagen.

 

Im Entwurf ist auch weiterhin eine Aufhebung der Präsenzpflicht bis Ende Februar vorgesehen. 

Wenn Ihr Kind davon zur Zeit Gebrauch macht ist es aber auch möglich zum 15.02. wieder am Präsenzunterricht teilzunehmen.

Sofern diese Vorschläge des Ministers verabschiedet werden, gehen wir davon aus, dass  Sie bei Ihrer Entscheidung bleiben, sofern wir keine andere Nachricht von Ihnen erhalten.

Dies gilt sowohl für die Teilnahme am Präsenzunterricht als auch für die Notbetreuung.

 

Antrag auf Befreiung von der Praesenpflicht

(PDF als Download)